Tauchreise Drake Bay / Cano Island

Costa Rica

Costa Rica ist ein raues, von Regenwäldern durchzogenes Land in Zentralamerika mit Küstenabschnitten am Karibischen Meer und dem Pazifik. Costa Rica ist bekannt für seine Strände, Vulkane und biologische Artenvielfalt. Etwa ein Viertel des Staatsgebiets besteht aus geschützten Dschungelgebieten, in denen zahlreiche Tiere wie Klammeraffen und Quetzale leben.

Die Region

Die Isla del Cano, wie diese Insel auf spanisch heißt, ist eine kleine Insel vor der Westküste Costa Ricas. Sie ist Bestandteil derProvinz Puntarenas und deCorcovado-Nationalparks. Isla del Caño liegt 16 km westlich von Punta Llorona an der Osa Halbinsel. Die Insel ist 3,2 km lang und maximal 1,5 km breit und hat eine Fläche von 3,0 km². Abgesehen von einer permanent besetzten Rangerstation ist die Insel unbewohnt. Sie ist von einer Steilküste umgeben und steigt zu einer maximal 123 Meter hohen Ebene im Innern an.

Tauchen

Rund um die Halbinsel Osa finden sich so einige Hotspots für jedes Taucherlevel. Auf der kleinen Insel „Isla del Caño“ vor der Westküste im Pazifischen Ozean gibt es garantiert klare Sicht bei jedem Tauchgang. Viele nennen die Insel auch die "Mini Isla de Coco". Weißspitzen- und Schwarzspitzenhaie sowie Schlankdelfine geben sich dort ein Stelldichein und Schwärme, bestehend aus 100 Fischen, kann man in ihrem Lebensraum beobachten.