Tauchreise Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik ist ein Karibikstaat auf der Insel Hispaniola, deren westlicher Teil von Haiti eingenommen wird. Das Land ist bekannt für seine Strände, Urlaubsorte und Golfplätze. Das Landschaftsbild reicht von Regenwäldern über Savannen bis zum Hochland mit dem Pico Duarte, dem höchsten Berg der Karibik. Zu den Wahrzeichen der Hauptstadt Santo Domingo zählt die 500 Jahre alte gotische Catedral Primada de America im spanischen Kolonialviertel Zona.

Tauchen auf der Dominikanischen Republik

Den Zauber der Insel kann man auch unter Wasser auf sich wirken lassen. Korallenriffe, Höhlen, Schiffswracks, farbenfrohe Fische und eine bunte Fauna warten nur darauf ausgekundschaftet zu werden und machen die Dominikanische Republik zu einer optimalen Tauchdestination. Im kristallklaren Wasser, zwischen den strahlenden Farben der Meereslebewesen können Taucher immer wieder neue Attraktionen entdecken. Das Tauchen entlang der Strömungen der atlantischen Nordküste ist sehr interessant, da hier einzigartige Buchten und Riffe gesehen werden können. Ein weiterer guter Ort zum Tauchen ist die Halbinsel Samaná. Hier können Sie in der Nähe der Klippen und der Naturschutzgebiete an der Küste tauchen. Taucher fahren ebenfalls auch gerne die Ostküste nahe der Mona Passage herunter. Dort erleben sie eine erstaunliche Unterwasserwelt, die sie entlang der Karibischen See zur Südwestküste führt.