Tauchreise Bimini

Die Bahamas

Endlose, feine Sandstrände, kristallklares Meer, Sonnenschein das ganze Jahr über und vielleicht hier und da ein bisschen Star-Glamour berühmter Urlaubsgäste - das sind die Bilder, die man im Kopf hat, wenn man an die Bahamas denkt. Aber es gibt noch so viel mehr Eindrücke: Neben der lokalen Kulturszene hat sich eine anspruchsvolle Kunstszene in Nassau und Grand Bahama Island entwickelt, es gibt beeindruckende Naturschutzprogramme zu Land und zu Wasser und Aktivitäten für jeden Anspruch vom Adrenalin-Jäger bis zum Entspannung suchenden Spa-Gast. Ein hervorragendes Netzwerk von landesweiten Flugrouten und Fährverbindungen sorgt für beste Voraussetzungen zum Inselhüpfen mit hohem Spaßfaktor.

Bimini

Bimini ist eine Inselgruppe der Bahamas und liegt rund 80km östlich von Miami Beach. Die beiden Hauptinseln sind Nord Bimini und Süd Bimini. Nord Bimini ist rund 11 km lang und 210 m breit, der Hauptort ist Alice Town, eine Ansammlung von Geschäften, Restaurants und Bars, die an einer Straße liegen („The King's Highway“). Auf South Bimini sind nur eine Landebahn und zwei Hotels, diese Insel bietet daher eine ruhige Alternative zum regen Treiben auf Nord Bimini.

Die Inseln sind vor allem als Anglerparadies bekannt. Da sie nicht weit von Miami entfernt sind, werden die Inseln von vielen US-amerikanischen Anglern mit dem Boot besucht. Tauchen und Schnorcheln sind ebenfalls populäre Aktivitäten, da es in der Gegend zahlreiche Wracks gibt.

Tauchen auf Bimini

In Bimini erzeugen bunte Korallenriffe, gleichmäßige Wände, flache Wracks und Höhlen eine Vielzahl von Taucharten, darunter Nachttauchgänge, Strömungstauchgänge, einfache Rifftauchgänge und technische Tauchgänge. Natürlich ist dieser Teil der Bahamas für seine Haitauchgänge berühmt!