Tauchreise Curaçao

ABC Inseln

Aruba, Bonaire und Curaçao, bekannt als die ABC Inseln, liegen nördlich von Venezuela in der Karibik, im äußersten Westen der Leeward Antillen. Die Luft- und Wassertemperaturen betragen das ganze Jahr über durchschnittlich 28° Celsius/82° Fahrenheit. Egal zu welcher Reisezeit, ausgezeichnetes Wetter ist nahezu garantiert, da die ABC Inseln außerhalb des Hurrikangürtels liegen. Obwohl sie nahe beieinander liegen und eine gemeinsame Kultur pflegen, bietet jede Insel eine vollkommen unterschiedliche Urlaubserfahrung.

Curaçao

Die Insellandschaft hat einen ganz eigenen Charme und besonderen Reiz. Es zeigt sich eine erstaunliche Vogelwelt: Fregattvögel, Seeadler, Pelikane, Papageien und Kolibris können beobachtet werden. Curaçao ist eine Insel für Menschen, die das Meer lieben. Es gibt zahlreiche wildromantische Buchten, die man mit dem eigenen Mietwagen erreichen kann. Die Inselhauptstadt Willemstad (Weltkulturerbe) mit ihren pastellfarbenen Gebäuden lädt zu einem Bummel ein.

Tauchen auf Curacao

Curaçao ist die größte Insel der Niederländischen Antillen und liegt im Süden der Karibik, unmittelbar vor der Küste Venezuelas. Attraktiv für Taucher sind die etwa 60 Tauchplätze, die alle sehr küstennah liegen. Das erspart lange Bootsfahrten. Man lädt einfach nur seine Flaschen bei der Tauchbasis in sein Auto und macht sich dann auf den Weg, das heißt: abtauchen wo und wann immer man will! An den wunderschönen Riffen verbergen sich zahlreiche kleine Lebewesen: Garnelen, Seepferdchen, Lobster und Anglerfische, aber auch größere Räuber wie Barrakudas und Tarpune sind vorhanden.