Mo – Fr 08.30 – 13.00 & 14.00 – 18.00 Uhr

Tauchen, Schnorcheln, Natur & Kultur | Öffnungszeiten Mo – Fr 08.30 – 13.00 & 14.00 – 18.00 Uhr

Drücken Sie die EINGABETASTE, um die Suche oder die Esc-Taste zu schließen

African Dive Adventures

African Dive Adventures

Miniatur
Informationen

Das Dive Center von African Dive Adventures ist eine PADI 5 Sterne TAuchbasis und befindet sich in Shelly Beach, in der Nähe des Städtchens Margate an der Südküste des Landes, etwa 1,5 Stunden südlich von Durban. Hier liegt der bei Tauchern bekannte Riffkomplex Protea Banks. Die Basis taucht dort bereits seit 1994.
 

Lage & Allgemeine Info

Die Tauchbasis liegt in Shelly Beach. Die Besitzer von African Dive Adventure sind der Deutsche Roland Mauz und seine südafrikanische Frau Beulah, die auch längere Zeit in Deutschland gelebt hat. Die beiden tauchen bereits seit 1996 an den Protea Banks und haben eine hervorragende Kenntnis über das Gebiet. Die Priorität bei Beulah und Roland ist die Sicherheit und der Spaß am Haitauchen. Beide sprechen Deutsch.

Tauchbetrieb

Der Tauchbetrieb startet morgens um 7 Uhr im Sommer und um 8 Uhr im Winter an dem Tauchladen in Shelly Beach.
Nachdem die Papierarbeit erledigt ist, wird die Tauchausrüstung ausgegeben und es geht zum Hafen in Shelly Beach, an dem bereits die Tauchboote warten. 
Wenn alle Taucher fertig sind und die Ausrüstung ordentlich gecheckt ist, wird alles von den Mitarbeitern auf das jeweilige Boot verladen und es gibt ein Briefing zum bevorstehenden Tauchgang.

Getaucht wird ausschließlich mit Zodiaks, die am Strand ins Wasser gelassen werden. In der Regel werden je nach Wellengang täglich 2 Tauchgänge angeboten. Das Tauchgebiet ist sehr anspruchsvoll und daher nicht für Anfänger geeignet

Die Tauchgänge auf Protea Banks dauern gewöhnlich zwischen 35 und 40 Minuten. Beim Tigerhai Tauchen betragen die Tauchzeiten zwischen 60 und 90 Minuten. Der Tauchtag endet meist  gegen 14 Uhr.

Die Protea Banks ist ein sehr bekanntes Riff südlich von Durban und ein Hotspot für Haie. Es unterteilt sich in zwei Hauptgebiete: die Nord- und die Südseite. Die Nordseite wird hauptsächlich während der Wintermonate von Juni bis Oktober betaucht. Dies ist die Zeit der finster aussehenden Sandtigerhaie, der Raggies. Hier an der Nordseite befinden sich 2 Höhlen, in denen sich die Sandtigerhaie während der Wintermonate aufhalten. Die erste Höhle liegt auf etwa 35 m, die zweite Höhle auf 33 m. Verständlich, dass die Nullzeit schnell erreicht wird. Nach meist 35 Minuten sind daher die Tauchgänge beendet, denn zwischen 30 Metern und der Oberfläche befindet sich kein Riff. Wenn man Glück hat, wird man während des Sicherheitsstopps von neugierigen Bullenhaien (Zambezi Haien) bemustert.
Von November bis Mai wird vorwiegend die Südseite des Riffkomplexes betaucht. Denn dann halten sich die meisten „Sommerhaie“ hier auf. Das Riff auf der Südseite liegt auf einer Tiefe von 32 m. Häufig trifft man auf Gitarrenhaie (Dezember bis Juni), Hammerhaie (meist Oktober bis Dezember), Schwarzspitzenhochseehaie (meist Oktober bis Dezember), Tigerhaie (vorwiegend Februar bis Juni).

Zudem bietet African Dive Adventures auch Sardine Run Tauchgänge an.
Der alljährliche Sardine Run ist ein einzigartiges Phänomen, das nur in Südafrika vorkommt. Hier sammeln sich Millionen von Sardinen im kalten Kap-Gewässer und schwimmen gemeinsam entlang der Wild Coast in das wärmere Wasser von Kwazulu/Natal. Für Taucher und Schnorchler ist dies ein unbeschreibliches Naturereignis. Die beste Zeit dies zu beobachten ist etwa von Mitte Juni bis Mitte Juli.

African Dive Adventures bietet Sardine Run Pakete an der Wild Coast Südafrikas an. Einer der Vorteile dort ist, dass es nicht überlaufen ist und die Gäste die einzigen Taucher dort sind! Zu der Zeit wird die Basis nach Coffee Bay verlegt, eine Provinz am Ost Kap. Die Gäste werden im gemütlichen Ocean View Hotel untergebracht, dem besten Hotel im Ort mit exzellenter Küche. Dafür werden Standard-Pakete mit 5 Nächten und 4 Tagen auf dem Boot angeboten. Für Gruppen die länger bleiben möchten, kann ein individuelles Angebot angefragt und zusammengestellt werden. Auch Kombinationen Sardine Run/Protea Banks sind sehr zu empfehlen.

Tauchinfo
  • Bootstauchgänge
  • 4 Zodiaks (je 2 x 85 PS)
  • Englisch, Deutsch
  • 10 – 15 l Aluminium und Stahl
  • INT und DIN Ventile
  • einige Leihausrüstungen
  • 2 Bauer Kompressoren
  • Nitrox Füllstation (Nitrox gegen Gebühr, pro Füllung ca. € 7,-)
  • First Aid, Sauerstoff, GPS, Funk, Seenotausrüstung
Unser RCF Tipp

Es werden Spezialtauchgänge angeboten, sogenanntes Baited Diving. Es wird ein Köder in ca. 8 m Tiefe befestigt. Die Taucher begeben sich in ca. 13 - 15 m ins Wasser. Hierbei kommt man den Haien äußerst nah! Tigerhaie kommen am häufigsten zwischen Februar und Juni vor, Bullenhaie das ganze Jahr über, in den Wintermonaten auch Schwarzspitzenhochseehaie und Düstere Haie. Hier kann also ziemlich große Überraschungen erleben. Ein besonders spannendes Abenteuer! Die Taucher können solange im Wasser bleiben, bis die Flasche leer ist!

Wichtige Hinweise

Grundsätzlich ist das Tauchen an den Protea Banks nur für erfahrene Taucher geeignet. Es wird mindestens ein AOWD Zertifikat und eine Mindestanzahl an 30 Tauchgängen vorlegt werden.

Preise und Konditionen

TAUCHPAKETE GÜLTIG BIS 31.12.2021

Tauchpaket Sardine Run Coffee Bay:
5 Nächte im Ocean View Hotel mit Halbpension, 4 Tage auf dem Boot mit Sandwiches, Obst, Kekse, Schokolade, Obstsaft, Wasser. Luftunterstützung mittels eines Flugzeugs mehrmals täglich. Verlängerungsnächte auf Anfrage buchbar.

Weitere Tauchpakete sind auf Anfrage auch als Paket mit Unterkunft buchbar.

 

Teilen

Tauchvilla African Dive Adventures
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on skype
Share on email
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on xing