Tauchen, Schnorcheln, Natur & Kultur | Öffnungszeiten Mo – Fr 08.30 – 13.00 & 14.00 – 18.00 Uhr

  • call +49-7582 9320790
Drücken Sie die EINGABETASTE, um die Suche oder die Esc-Taste zu schließen

Tauchen auf den Kanaren

Die Kanarischen Inseln sind eine spanische Inselgruppe vulkanischen Ursprungs vor der Nordwestküste Afrikas, die für ihre schwarzen und weißen Sandstrände bekannt ist. Das Landschaftsbild der größten Insel Teneriffa wird von dem im Winter schneebedeckten Pico del Teide beherrscht. Auf dem aktiven Vulkan, der Teil des gleichnamigen Nationalparks ist, wurde eine eigene Sternwarte errichtet. In Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife findet jedes Jahr vor Beginn der Fastenzeit ein großes Karnevalsevent statt.

Schroffe Steilklippen, spektakuläre Vulkanlandschaften, buschige Urwälder und schwarze, feinsandige Strände: Die Kanaren zählen zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Obwohl die 7 Kanarischen Inseln zur EU gehören, liegen sie vor der Westküste Afrikas im Atlantik.

Sichtweiten von mehr als 30 Meter sind hier normal. Die Wassertemperaturen fallen nie unter 17 – 18 Grad, wodurch die einzigartige Biodiversität leicht zu genießen ist. Taucher werden sowohl atlantische als auch mediterrane Arten vorfinden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unser Kanaren Angebot

Hotels & Tauchbasen

Alle Unterkünfte mit zugehöriger Tauchbasis im Überblick.